Erneut fordern verdächtige Briefe die Einsatzkräfte

Einsatz-Nummer: 
004/005-2021
Einsatz-Zeit: 
Mittwoch, 20. Januar 2021 - 9:07
Einsatzort: 
Achim-Bierden, Notweg und Corporalsdeich
Einsatzart: 
Gefahrgut 3 (G3)

Erneut sind am Mittwoch, den 20.01.2021 verdächtige Briefe an drei Orten im Stadtgebiet aufgetaucht. So wurde ebenfalls erneut ein Großaufgebot an überwiegend freiwilligen Einsatzkräften alarmiert, die dazu ihren Arbeitsplatz oder in Zeiten von Lockdown ihre Wohnung verlassen mussten.

Nachdem es für die Kräfte zunächst in den Notweg nach Achim-Bierden ging, wurden weitere verdächtige Briefe beim Polizeikommissariat Achim und an einer Adresse am Corporalsdeich bekannt. Umgehend wurden auch Einsatzkräfte dorthin entsandt.

Während im Notweg eine Dekontaminationsstrecke aufgebaut wurde, beschränkten sich die Maßnahmen an den anderen Fundorten zunächst auf das Absperren und Sichern der vermeintlich gefährlichen Gegenstände. 

Nachdem durch die Spezialkräfte der Polizei Proben entnommen und noch vor Ort untersucht worden sind stellte sich die Ungefährlichkeit der Briefinhalte heraus. Alles in allem bleibt festzustellen, dass diese Einsätze auf Grund des einhergehenden Risikos und ihrer möglichen Gefährdung für Einsatzkräfte und Bürger äußerst Personal- und Zeitintensiv sind.

Es bleibt zu hoffen, dass dem Verursacher dieser Einsätze bewusst wird, wen er vor allem mit diesen Taten trifft: Es sind die direkten Betroffenen, die sich plötzlich mit so einer unbekannten Gefahr konfrontiert fühlen. Des Weiteren sind es die überwiegend ehrenamtlichen Helfer, die allen Menschen in Unglücksfällen gerne zu jeglicher Zeit zur Hilfe eilen, deren Verständnis und Engagement aber unter solch vorsätzlichen Taten leidet.

Bürger, die in ihren Briefkästen verdächtige Briefe oder Gegenstände feststellen, sollten diese nicht mit ins Haus nehmen und den Kontakt zu ihnen meiden. Benachrichtigen Sie über den Notruf 110 die Polizei. Dann wird man Ihnen Verhaltenshinweise geben und Ihnen Hilfe schicken. 

Sollten im Bereich des Ortsteiles Bierden in der Nacht vom Dienstag auf Mittwoch Beobachtungen gemacht worden sein, die im Zusammenhang mit diesen Vorfällen stehen könnten, wenden Sie sich bitte per Telefon 04202/9960 an das Polizeikommissariat Achim.

Polizeimeldung

Berichterstattung Achimer Kurier

Berichterstattung Kreiszeitung

Berichterstattung Buten und Binnen

Nachtrag: Der Achimer Kurier berichtet, dass am Abend des 20.01.2021 im Bereich des Corporalsdeich ein weiterer verdächtiger Brief festgestellt wurde. Auch hier mussten wieder Kräfte der Ortsfeuerwehr Bierden, des Gefahrgutzuges und des LKA Niedersachsen ausrücken. 

Eingesetzte Kameraden: 
21
Eingesetzte Fahrzeuge: 
Weitere Kräfte: 
Landeskriminalamt Niedersachsen
Polizei
Gefahrgutzug des Landkreises Verden inklusive Fachberater
SEG Ottersberg mit RTW und Versorgung
Stadtbrandmeister
OrtsFW Uphusen
OrtsFW Baden
OrtsFW Uesen
OrtsFW Bierden
weitere Bilder: