Auströmendes Gas durch Bauarbeiten

Einsatz-Nummer: 
031/032-2017
Einsatz-Zeit: 
Freitag, 3. März 2017 - 8:16
Einsatzort: 
Achim, Große Kirchenstraße
Einsatzart: 
Technische Hilfeleistung - Gefahrguteinsatz

Erneut an einem Freitagvormittag hatten wir eine Alarmierung zu einer Baustelle wegen einer beschädigten Gasleitung. Um 08:16 Uhr wurden wir durch die Leitstelle des Landkreises Verden alarmiert.

Auf einem großen Gelände zwischen der Großen Kirchenstraße und der Straße Am Schiedeberg werden derzeit Abbrucharbeiten durchgeführt. Dabei wurde an einem Gebäude eine Gasleitung abgerissen und große Mengen Gas strömten aus.

Die Polizei sperrte vor unserem Eintreffen bereits die Große Kirchenstraße ab und bereitete sich auf evtl. notwendig werdende Evakuierungsmaßnahmen vor. Noch vor unserem Eintreffen war es ebenfalls alarmierten Mitarbeitern der Stadtwerke gelungen, die Gasleitung provisorisch mit einer sog. "Blase" abzudichten.

Für kurze Zeit wurde durch die Feuerwehr die Obernstraße zwischen Kleiner Kirchenstraße und Gieschen-Kreisel gesperrt, um eine Aufstellfläche für die Großzahl an alarmierten Einsatzkräften zu schaffen. Zu den 25 Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Achim waren diverse weitere Einsatzkräfte aus dem gesamten Stadtgebiet und der FTZ in Verden alarmiert.

Nach der Erkundung stellte sich heraus, dass aktuell keine Explosionsgefahr mehr bestand und eine größere Menge weiter austretendes Gas nicht zu erwarten war. Teilkräfte konnten wieder abrücken und die Obernstraße wurde durch die Polizei wieder für den Verkehr freigegeben. Eine Fachfirma legte die Zuleitung frei und konnte diese unter den wachenden Augen vor Ort verbliebener Einsatzkräfte abklemmen.

Weitere Abbrucharbeiten wurden durch die Stadtwerke bis auf Weiteres untersagt.

Eingesetzte Kameraden: 
25
Eingesetzte Fahrzeuge: 
Weitere Kräfte: 
Kräfte der Stadtfeuerwehr des Gefahrgutzuges
Rettungsdienst mit organisatorischem Leiter RTD
FTZ mit SGW + ELW 2
Polizei
Stadtwerke Achim
Bilder: