Sturm, Ölspuren, Feuer und Menschenrettung

Einsatz-Nummer: 
112/115-2021
Einsatz-Zeit: 
Mittwoch, 1. Dezember 2021 - 14:30
Einsatzort: 
Achim, Thedinghausen, Oyten
Einsatzart: 
T1/ G1/ TDLK/ F2

Der 1. Dezember 2021 war für die Feuerwehren in der Region Achim/Oyten ein ungewöhnlicher Tag. Am frühen Nachmittag riefen die Funkmeldeempfänger die Ortsfeuerwehr Achim noch zu einem umgestürzten Baum auf die Autobahn 27. Vor dem Eintreffen der Kräfte hatte aber die Polizei die Rückmeldung gegeben, dass besagter Baum bereits beseitigt werden konnte. So konnte das auf der Autobahn befindliche HLF die Einsatzfahrt abbrechen und die Drehleiter eben noch auf dem Vorplatz des Feuerwehrhaues Achim anbremsen.

Der zweite Einsatz des Tages rief die Kräfte kurze Zeit später auf den Parkplatz eines Onlinegroßhandels an der Max-Naumann-Straße. Trotz des starken Windes ging es dort nicht um einen Sturmschaden, sondern um ausgelaufene Betriebsstoffe aus einem Pkw, die in die Kanalisation zu laufen drohten. Exakt diesen Einsatz gab es mit anderen Beteiligten wenige Tage vorher dort auch schon. Die Betriebsmittel wurden abgestreut und nach genügend Einwirkzeit wieder aufgenommen. 

Gegen 22:00 Uhr ging es dann für einige Kameraden nach Thedinghausen-Eissel. Dort sollte ein Patient mittels Drehleiter aus einem Einfamilienhaus gerettet werden. Die Drehleiter kam vor Ort aber nicht mehr zum Einsatz. 

Auf der Rückfahrt von diesem Einsatz konnte man über Funk schon die sich anbahnende Lage in der Nachbargemeinde Oyten mitbekommen. Dort hielten ein umgestürzter Baum sowie ein Gebäudevollbrand die Einsatzkräfte auf Trab. 

Gegen 23:13 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Achim dann erneut alarmiert. Die automatische Brandmeldeanlage eines Seniorenwohnheimes in Oyten-Sagehorn hatte ausgelöst und einen Löschzug gefordert. Etwas verwundert aber dennoch zügig nahmen die Einsatzkräfte dann die Fahrt nach Oyten auf. Allerdings konnte die Anfahrt abgebrochen werden, da während dessen bereits ein Fehlalarm bestätigt wurde. 

Während die Achimer Kräfte dann in die Nachtruhe gehen konnten, mussten die Embser, Bassener, Oytener und weitere Kameraden die Nacht in der Straße Am Behlingsee bei dem Dachstuhlbrand verbringen.  

Eingesetzte Kameraden: 
21
Eingesetzte Fahrzeuge: 
Weitere Kräfte: 
Polizei
OrtsFW Bassen
OrtsFW Thedinghausen
Bauhof Achim
Untere Wasserbehörde
weitere Bilder: