Rauchmelder schlägt Alarm

Einsatz-Nummer: 
098-2019
Einsatz-Zeit: 
Donnerstag, 12. September 2019 - 12:30
Einsatzort: 
Achim, Magdeburger Straße
Einsatzart: 
Fehlalarm

Ein piepender Rauchmelder in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Magdeburger Straße beschäftigte unsere Einsatzkräfte am Donnerstagmittag. Ein Nachbar war gegen 12.30 Uhr beim Öffnen seiner Terrassentür auf den Alarmton aufmerksam geworden. Umgehend machte er sich auf die Suche nach der Herkunft. Fündig wurde er beim benachbarten Wohnblock. Trotz Dauerklingeln und Hämmern an der betroffenen Wohnungstür blieb diese verschlossen. Daraufhin wählte der Anwohner den Notruf.
Damit die Einsatzkräfte freien Zugang zum Treppenhaus haben sicherte der Zeuge die Eingangstür mit einer Fußmatte und stellte sich als Einweiser an die Straße. Dabei bemerkte er eine Frau, die das Treppenhaus betrat. Es handelte sich um die geschockte Bewohnerin der Wohnung. Unter großer Vorsicht kontrollierte der Zeuge die nun offene Wohnung. Da er kein Feuer oder Qualm bemerkte wählte der Mann erneut den Notruf und gab die veränderte Einsatzlage an den Disponenten weiter. Daraufhin rückte nur noch ein Fahrzeug aus.
Bei unserer Kontrolle konnten wir in der Wohnung einen Rauchmelder demontieren, dessen Batterie leer war. Das Gerät muss schon seit Tagen regelmäßig einen lauten Ton abgegeben haben, um auf den nötigen Batteriewechsel hinzuweisen. Nachdem dieser nicht erfolgte "brüllte" das Gerät nun in voller Lautstärke und ununterbrochen. Nachdem wir die Batterie entfernten war wieder Ruhe im Gebäude.
Schockierte zeigte sich der Melder über die Gleichgültigkeit der weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses. Laut diesen schrillte der Rauchmelder bereits seit zwei Stunden. Trotzdem hat sich niemand um die Sicherheit seiner Nachbarn gekümmert und hat einfach mal nach dem Rechten gesehen. Auch das eigene Wohl wär bei einem Ernstfall bedroht gewesen. Eine Frau, die direkt über der betroffenen Wohnung lebt beschwerte sich sogar, dass sie Nachtschicht hatte und seit zwei Stunden nicht schlafen könne. Angesprochen wieso sie dann nicht mal nach der Quelle des Alarms gesucht habe wurde mit einem Schulterzucken und der Aussage "war nicht bei mir" quittiert.
 

Eingesetzte Kameraden: 
18
Eingesetzte Fahrzeuge: