Binnenschiff droht zu sinken

Einsatz-Nummer: 
072-2014
Einsatz-Zeit: 
Dienstag, 12. August 2014 - 18:53
Einsatzort: 
Schleusenkanal Langwedel
Einsatzart: 
Technische Hilfeleistung

Am Abend des 12.08.2014 wurden umfangreiche Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen des Landkreises Verden alarmiert. Darunter auch Kräfte der OrtsFW Achim. Ein mit Kohle voll beladenes Binnenschiff war im Schleusenkanal Langwedel Leck geschlagen und drohte zu sinken.

Das Achimer Boot wurde im Schleusenkanal zu Wasser gelassen. Diverse Pumpen wurden in Stellung gebracht um das eindringende Wasser aus dem Schiff zu bekommen und so ein Sinken zu verhindern.

Bericht auf NDR

Artikel vom WeserKurier incl. Video

Pressemeldung SEG-Presse:

Schleusenkanal Cluvenhagen - (Landkreis Verden) - Gegen 19:00 Uhr wurde am Dienstagabend Großalarm für Rettungskräfte im Landkreis Verden ausgelöst. Auf dem Schleusenkanal in Höhe Cluvenhagen drohte ein 80 Meter langes Binnenschiff nach einer Kollision mit einem Metallpfeiler zu sinken. Das mit rund 1200 Tonnen Kohle beladene Frachtschiff war nach ersten Angaben gegen eine am Ufer stehende Brückenkonstruktion gerammt. Dabei wurde ein rund 30 x 15 cm großes Loch in den Bug gerissen. Zur Ursache der Kollision nahm die Wasserschutzpolizei vor Ort erste Ermittlungen auf.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte hatte das Schiff durch das eindringende Wasser bereits starke Schräglage. Umgehend wurden zahlreiche Pumpen von Feuerwehr und THW eingesetzt um den Wasserstand im Schiffsinneren zu senken und das Schiff zu stabilisieren. Zeitgleich wurde das Schiff von einem vorbeikommenden Schiff gesichert und ans Ufer gedrückt. Taucher des DLRG Verden begannen umgehend mit der Lecksuche am Bug und konnten dieses erfolgreich mit einer Folie abdichten. Am späten Abend traf ein Baggerschiff an der Unglücksstelle ein und es wurde begonnen das Schiff teilweise zu entladen.

Während des Einsatzes wurde der Schleusenkanal für den Schiffsverkehr gesperrt. Ein Einsatzende ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht absehbar, wird sich jedoch noch bis weit in den morgigen Tag ziehen.

Einsatzende OrtsFW Achim: 23:30 Uhr

Eingesetzte Kameraden: 
13
Eingesetzte Fahrzeuge: 
Weitere Kräfte: 
Diverse Einsatzkräfte aus dem Landkreis Verden
weitere Bilder: