Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Einsatz-Nummer: 
021-2019
Einsatz-Zeit: 
Sonntag, 24. Februar 2019 - 17:42
Einsatzort: 
Achim, Autobahn 27, AS Achim-Nord
Einsatzart: 
Technische Hilfeleistung

Am Sonntagabend, den 24.02.2019, wurden Kräfte der Ortsfeuerwehr Achim zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person an die Anschlussstelle Achim-Nord auf die Autobahn 27 alarmiert. Unter Einsatz schweren technischen Gerätes konnte der Pkw geöffnet und der eingeklemmte Fahrer schonend befreit werden.

Aus unbekannter Ursache war ein Pkw in der Ausfahrt Achim-Nord mit Fahrtrichtung Bremen von der Fahrbahn abgekommen und in das begrünte "Sichtdreieck" zwischen Aus- und Auffahrt geraten. Hier kollidierte der Pkw mit zwei Bäumen, wodurch ein dritter Baum abgeknickt wurde. 

Da der Fahrer verletzt in seinem Fahrzeug eingeschlossen war, wurde neben dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr alarmiert. Eine Einsatzkraft konnte durch die Heckscheibe in das schwer beschädigte Fahrzeug gelangen, bei der Versorgung des Fahrers unterstützen und beruhigend auf diesen einwirken.

Nachdem der Fahrer erstversorgt werden konnte, wurde durch die Kräfte der Ortsfeuerwehr Achim das Dach des Pkw abgetrennt. So konnte der Fahrer dann stabilisiert und achsgerecht nach hinten / oben aus dem Pkw gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Während der Rettungsarbeiten wurde der rechte Fahrstreifen der Hauptfahrbahn durch die Polizei gesperrt. Während der Landung des Rettungshubschraubers Christoph 6 aus Bremen in unmittelbarer Nähe der Unfallstelle wurde die Fahrbahn kurzzeitig voll gesperrt.

Für die Unfallaufnahme wurde die Einsatzstelle zur Amtshilfe der Polizei weiterhin ausgeleuchtet. Gerade die Drehleiter hat sich hier als sehr hilfreich erwiesen, da so der Bereich direkt von oben gleichmäßig und hell ausgeleuchtet werden konnte.

Bericht des Achimer Kreisblatt

Eingesetzte Kameraden: 
27
Eingesetzte Fahrzeuge: 
Weitere Kräfte: 
Autobahnpolizei Langwedel
Rettungdienst mit RTW und NEF
RTH Christoph 6
weitere Bilder: