Jahreswechsel 2019/2020

Nachdem nun die Weihnachtsfeiertage vorüber sind ist es in vielen Haushalten guter Brauch, den Weihnachtsschmuck und den Tannenbaum noch bis zum Neujahr stehen zu lassen. Denken Sie bitte daran, dass die Gestecke mit Tannenzweigen sowie der Tannenbaum mit zunehmendem Alter immer trockener werden. Mit jedem Tag steigt somit die Brandgefahr.

Wenn Sie echte Kerzen nutzen, denken Sie bitte besonders daran, diese nicht unbeaufsichtigt zu lassen und stets einen gefüllten Eimer Wasser in dem Raum mit dem Tannenbaum stehen zu haben. Stellen Sie diesen aber nicht in die Nähe des Baumes. Sollte der Tannenbaum anfangen zu brennen, werden Sie Ihren "Lösch-"Eimer nicht mehr erreichen können.

Zum kommenden Jahreswechsel möchten wir ebenfalls noch folgende Hinweise geben: 

  • Nutzen Sie, wenn überhaupt, nur Feuerwerk, welches aus zuverlässigen Quellen stammt. Beachten Sie dazu die Hinweise der Hersteller, welche in der Regel auf den Verpackungen zu finden sind.
  • Richten Sie Feurwerk niemals auf Menschen oder Tiere. Gerade zum Jahreswechsel kommt es auf Grund unsachgemäßen Gebrauches von Feurwerk regelmäßig zu schwerwiegenden Verletzungen.
  • Achten Sie stets darauf, wohin ihre gezündeten Feurwerksraketen fliegen. Sollte eine Rakete sich mal auf ein Dach oder ähnlich verirren und dort erst explodieren, beachten Sie die Möglichkeit eines Brandausbruches und beobachten Sie die Stelle.
  • Sollten Sie einen Brand oder Feuerschein entdecken, benachrichtigen Sie die Feuerwehr über den Notruf 112. Legen Sie nicht auf, sollte der Rufton etwas länger andauern. Es kann zu einer erhöhten anzahl abzuarbeitender Notrufe kommen.
  • Die Feuerwehr bittet Sie darum, kleine Brände, wie zum Beispiel qualmende kleine Abfallbehälter, selbst mittels eines Eimers mit Wasser zu löschen. Gehen Sie dabei aber kein Risiko ein! Sollte die Situation unübersichtlich oder gefährlich auf Sie wirken, rufen Sie guten Mutes die Feuerwehr über Notruf 112

Im vergangenen Jahr kam es vermutlich auf Grund einer Feuerwerksrakete zum Brand eines Einfamilienhauses in Schwarme, wo auch die Achimer Drehleiter für die Löscharbeiten eingesetzt wurde. Das Feuer schien sich dort im Bereich eines Unterstandes entwickelt zu haben und von dort aus in den Dachstuhl gewandert zu sein.

Nun wünschen wir Ihnen einen unfallfreien und fröhlichen Jahreswechsel und alles Gute für das kommende neue Jahr!

Ihre Ortsfeuerwehr Achim