Sylvester

Sylvester eine feurige Sache...

Hierzu ein Brandschutztip Ihrer Feuerwehr!

Es ist ein schöner, aber gefährlicher Brauch das Alte Jahr mit einem Feuerwerk zu verabschieden und gleichzeitig das Neue Jahr damit zu begrüßen. Dieses Sylvesterfeuerwerk wird jedes Jahr für einige von uns zum Alptraum, wenn die einfachsten Grundregeln vergessen werden. Alkoholgenuss und der damit oftmals verbundene Leichtsinn und Übermut haben schon zu schweren Verletzungen geführt.

Eine weitere Gefahr geht aber auch von nicht zugelassenen Feuerwerkskörpern aus, die oft auf Flohmärkten angeboten werden. Meistens stammen diese Artikel aus den Ostblockstaaten. Tests haben gezeigt, dass solche Böller, wenn sie in der Hand explodieren, in der Lage sind diese Körperteile zu zerschmettern.

Ihre Feuerwehr rät:

Nur Feuerwerkskörper mit Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) verwenden. "Schwarzmarkt-Ware" kann unberechenbar heftig explodieren!
Achten Sie daher bitte beim Kauf von Feuerwerkskörpern, dass dort der Aufdruck der Prüfstelle vermerkt ist. Dieser Aufdruck beginnt mit den drei Buchstaben BAM .

Beispiel:
BAM - P II - 1912

Feuerwerkskörper der Klasse I (Kinder und Jugendliche):
- Kinder und Jugendliche dürfen nur Feuerwerkskörper der Klasse I kaufen und unter Aufsicht abbrennen - z.B. Bengalisches Feuer, Wunderkerzen, Tischfeuerwerk.
- Tischfeuerwerk nur auf feuerfesten Unterlagen und nicht in der Nähe von leicht entzündbaren Materialien abbrennen.

Feuerwerkskörper der Klasse II (Nur für Erwachsene):
- Feuerwerk der Klasse II darf ausschließlich von Erwachsenen verwendet werden.

Bitte beachten Sie vor dem Gebrauch von Feuerwerkskörpern folgende Hinweise:

Bereits am Silvester-Nachmittag die Gebrauchsanweisungen für das Feuerwerk in Ruhe und mit klarem Verstand lesen!
Feuerwerkskörper getrennt von Zündhölzern oder Feuerzeugen aufbewahren.
Beim Hantieren mit Feuerwerk nie den gesamten Vorrat in einer Tüte oder einem Karton bereithalten.
In der Silvesternacht Fenster und Balkontüren schließen!
Für Entstehungsbrände Blumenspritze und/oder gefüllten Wassereimer bereithalten.

Unser Appell:

Halten Sie Ihren Balkon frei von brennbaren Gegenständen!
Feuerwerkskörper nur im Freien zünden, niemals in Räumen!

Für den Gebrauch beachten Sie dann bitte folgendes:

Raketen nur von geeigneten Freigeländen oder der Straße aus senkrecht nach oben starten, nicht schräg vom Balkon aus.
Am sichersten ist eine leere Flasche in einer Getränkekiste.
Bitte beachten Sie auch, dass die Raketen und Geschoße aus Signal- oder Schreckschußwaffen auf ihrer Flugbahn gegen keinerlei Hindernisse stoßen können.
Böller (egal welcher Größe), Raketen und Geschoßes aus Schreckschußwaffen nie gegen Menschen und Tiere richten.
"Kanonenschläge" oder andere laute Knallkörper so zünden, dass Menschen oder Tieren nicht gefährdet werden (Gefahr von Verbrennungen und/oder irreversiblen Gehörschäden!)
Kinder nicht gefährden und sicheren Standort aussuchen
Angezündete Feuerwerkskörper, die nicht explodiert sind, liegenlassen! Sie sind unberechenbar und könnten später explodieren. (Spielende Kindern suchen oft am nächsten Tag nach diesen Böllern)

Bitte nehmen Sie sich diese Tips zu Herzen!
Dann steht einem fröhlichen Fest zur Jahreswende nichts mehr im Wege.

DIE FEUERWEHR ACHIM WÜNSCHT IHNEN
EINEN UNFALLFREIEN JAHRESWECHSEL UND
ALLES GUTE FÜR DAS NEUE JAHR.